Knapp am Tabellenführer gescheitert

Gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer SG Köndringen/Teningen verlor die SG Meißenheim/Nonnenweier mit 29:30 (16:18). Bilder

Die A-Jugend der SG Meißenheim/Nonnenweier lieferte dem Ligaprimus bis zur letzten Spielsekunde einen tollen Kampf. Lediglich Daniel Fahrländer mit 16/4 Toren konnte nicht in den Griff bekommen werden. Die ersten Spielminuten gingen an die Gäste die bis zum 4:5 eine Führung behaupteten. Zwei Tore von Dustin Ammel und ein Tor von Johannes Schröder bedeuteten die 7:5 Führung für die Gietz-Sieben. In der Folge wurde die Führung gehalten und die Gäste nahmen beim 13:11 eine Auszeit. Diese Spielunterbrechung passte der heimischen SG nicht. Daniel Fahrländer traf in der Folge nach belieben und glich im Alleingang beim 14:14 wieder aus. Ein Doppelschlag von Nils-Yannick Boutes bedeuteten wenig später den 16:18 Halbzeitstand.

Gedanklich blieben die Einheimischen noch etwas länger in der Kabine. Erst in der 37. Minute gelang nach einer Auszeit das 17:21. Zögerlich, aber stetig meldete sich die SG Meißenheim/Nonnenweier zurück. Über ein 23:27 gelang der 26:27 Anschlusstreffer. Luis Ehret erzielte mit dem 27:28 erneut den Minimalabstand zwischen den Mannschaften, doch konnte trotz einer Überzahl der Ausgleich nicht erzielt werden. Vielmehr kassierte man durch Karl-Anton Keune das 27:29. Dustin Ammel und Luis Ehret trafen zwar noch für die Ried-Sieben, doch der Treffer zum 28:30 durch Daniel Fahrländer war bereits eine Vorentscheidung, dass Luis Ehret noch auf die Strafbank musste. Am Ende eines spannenden Spiels stand ein 29:30 auf der Anzeigentafel.

SG Meißenheim/Nonnenweier: Daniel Stein, Johannes Schröder 4, Luis Ehret 6, Max Zürcher 1, Philip Zürcher 1, Jonah Gutmair 1, Jacob Funk 3, Felix Haag 1, Philipp Hasemann 4/2, Dustin Ammel 8, Tobias Stein, Carlos Griesbaum, Tim Hug.