Auswärtssieg für die HSG-Damen

Vergangenen Samstag bestritten die Damen der HSG Meißenheim/Nonnenweier die Damen aus TS Ottersweier 2, die nun auf dem letzten Platz stehen.

Mit wieder nur 8 Feldspielerinnen seitens der Gäste startete die Partie sehr ausgeglichen, da die Wilhelmi-Truppe viel zu unkonzentriert spielte. Zur 11. Minute war der Spielstand ausgeglichen mit 4:4. Dann endlich kam das Runde ins Eckige und die HSG schlich den Damen aus Otterweier langsam davon. In der Abwehr stand man nun kompakter. Zum Halbzeitpfiff stand es 11:17 für die Gäste. In der zweiten Hälfte war es eine ganz andere Spielweise der HSG, konzentrierter und treffsicherer. Die Damen um Frank Höwig kamen nicht mehr an das Torverhältnis heran, da sie einfache Tore nicht abwehren konnten. Abgepfiffen wurde mit einem Torverhältnis von 22:30. Bis zum 3. Februar haben die Damen spielfrei und wollen in der Vorbereitung für die Rückrunde richtig durchstarten.

TS Ottersweier II - HSG Meißenheim/Nonnenweier 22:30 (11:17)

TS Ottersweier II: Melanie Stengele (1), Ronja Bagemihl (2/1), Luisa Zimmer (4), Selina Zink (3/1), Meike Schmieder (1), Larissa Schmieder (3), Julia Hollek (4), Sarah Brecht (2), Laura Hörth (2), Sarah Jäkel, Lisa Spitznagel; Trainer: Torsten Falk

HSG Meißenheim/Nonnenweier: Judith Thiepold, Elena Kern (2), Lisa Bader (2), Lisa Luick (3), Kristina Wansidler (5), Katrin Brunner (3), Kerstin Erb (3), Laura Bensch (4), Celine Frenk, Dana Wilhelmi (8/1); Trainer: Stefan Wilhelmi

Schiedsrichter: Dominik Volz (HSG Hardt), Johannes Volz (HSG Hardt)

Gelb: Sarah Brecht (3.) / Lisa Bader (5.), Kristina Wansidler (4.), Laura Bensch (2.)

Strafminuten: 0:10

2 Minuten: - / Elena Kern, Lisa Bader, Kristina Wansidler, Kerstin Erb, Laura Bensch

Vergebene Siebenmeter: Ronja Bagemihl, Ronja Bagemihl, Ronja Bagemihl, Luisa Zimmer / Lisa Bader, Dana Wilhelmi