Ein Spiel auf Augenhöhe

Gegen den HC Hedos Elgersweier entwickelte sich ein enges Spiel, bei dem mehrmals die Führung wechselte. Am Ende war die HTV Reserve mit dem 25:25 (15:15) zufrieden. (Bilder)


In einer hart umkämpften aber stets fairen Partie trennten sich die Reservemannschaften aus Meißenheim und Elgersweier leistungsgerecht mit 25:25. Zunächst schien es aber so, als würde sich die Qualität im team der Gäste durchsetzen. Nach fünf Minuten hatte Hedos 2 mit 2:5 den besseren Start hingelegt. Der HTV2 musste mehr investieren um Treffer zu erzielen und war nach dem 11:11 erneut mit zwei Toren in Rückstand geraten. Über ein 14:14 kamen die Gastgeber dank Patrick Velz zum 15:15 Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel konnte der HC hedos Elgersweier wieder in Vorlage gehen. Der HTV Meißenheim blieb aber dran und übernahm mit dem 23:22 durch Carlos Griesbaum erstmals in Führung. Tom Osterman legte zum 24:22 nach und die Hoffnung auf einen Heimerfolg stieg an. Was folgte war nach dem Geschmack der Zuschauer. Kein Zentimeter Hallenboden wurde freiwillig überlassen. Nach dem Patrick Velz einen Siebenmeter verpatzte, glich Hedos aus und zwang den HTV zu einer Auszeit. Reto Spinner sorgte zweieinhalb Minuten vor dem Ende für das 24:25. Im Gegenzug erneut ein Siebenmeter für den HTV, der jedoch von Patrick Velz zum 25:25 Endstand verwandelt wurde. Beide Mannschaften hatten noch die Möglichkeit den Siegtreffer zu erzielen, es bleib aber beim Unentschieden.

HTV Meißenheim II - HC Hedos Elgersweier II 25:25 (15:15)

HTV Meißenheim II: Tom Ostermann (2), Maximilian Biegert (2), Michael Labusch, Kevin Blum, Patrick Bertsch (7/1), Max Zürcher, Manuel Heimburger (1), Carlos Griesbaum (1), Patrick Velz (9/4), Johannes Schröder, Robin Link (1), Tim Hug, Jannik Hasemann (2); Trainer: Ralf Weiser

HC Hedos Elgersweier II: Marco Lothspeich, Reto Spinner (7), Daniel Räpple, Lukas Kreutler, Michael Kempf, Jonas Walter, Florian Plersch (1), Fabian Keßler (4/3), Matthias Schmalz (1), Steffen Sieverding (5), Tim Joram (4), Jonas Sälinger (2), Felix Broß (1); Trainer: Benjamin Sepp

Schiedsrichter: Franz Halmsteiner (Kehler TS)

Zuschauer: 40

Gelb: Tom Ostermann, Michael Labusch, Patrick Bertsch (3.) / Daniel Räpple, Fabian Keßler, Jonas Sälinger

Rot Disqualifikation: - / Fabian Keßler

Strafminuten: 0:2

2 Minuten: - / Tim Joram

Vergebene Siebenmeter: Patrick Velz / Fabian Keßler, Tim Joram