Ottersweier kommt mit Selbstvertrauen

Der Tabellenfünfte reist mit einer weißen Weste im Jahr 2019 an.


Nach Heimsiegen gegen Schuttern (30:28) und Oppenau (33:21) muss der TS Ottersweier in der HTV Arena antreten. Die Auswärtsbilanz der Gäste lässt noch einige Wünsche offen, daher darf sich Meißenheim auf einen heißen Tanz gefasst machen. Die Mannschaft um Toptorschütze Max Hirtz (113 Tore / Platz 2) zeichnet ein schnelles Tempospiel aus der ersten Phase aus.

Frank Ehrhardt hat dies zur Kenntnis genommen und hat seine Mannschaft gewarnt. „Unser Ziel ist es zwei weitere Punkte in der HTV-Arena zu holen, bei einer konzertierten Leistung sollte dies auch möglich sein“.

Sehr zufrieden äußerte sich der HTV-Coach zur Defensivarbeit seiner Mannschaft. Dagegen kam die Offensive nicht so gut weg. Schnellerer Handball hinten raus spielen und im Positionsangriff wieder durchschlagskräftiger zu werden, dies sind die anstehenden Ziele im Ried-Team. „Ich habe der Mannschaft gesagt, dass man, wenn man so gut hinten drin steht, sich auch einmal die kleinen Schwächen im Angriff leisten darf und kann“

Die anstehenden Spiele gegen Ottersweier und Hofweier 2 sehen die Verantwortlichen beim HTV als richtungsweisend an. Übersteht man diese Spiele ohne Schaden, wird man sich neue Ziele für die restliche sieben Saisonspiele setzen um das Leistungsniveau hoch zu halten.

Die Mannschaft hofft wie immer auf die Unterstützung der heimischen Fans!

Folgende Spiele finden am Samstag in der HTV-Arena statt:

13:00 Uhr - SG Meißenheim/Nonnenweier - HGW Hofweier (mJE-BK-1)
14:30 Uhr - SG Meißenheim/Nonnenweier - HGW Hofweier 2 (mJD-KK)
16:00 Uhr - SG Meißenheim/Nonnenweier - SG Köndringen/Teningen(mJA-SBL)
18:00 Uhr – HTV Meißenheim 2 - SV Schutterzell (M-BK)