Wieder über 40 Tore erzielt

Das Spiel wurde bereits in der ersten Halbzeit (20:14) entschieden. Der TVS 2 war im zweiten Durchgang auf Augenhöhe (21:18), konnte die 41:32 Niederlage jedoch nicht abwenden. (Bilder)


Frank Ehrhardt verzichtete auf den angeschlagenen Janis Jochheim und setzte erstmals den A-Jugendlichen Felix Haag ein, welcher sich mit 3 Toren bedankte. Auch Max Zürcher, erstmals in diesem Jahr im Kader des HTV1 stehend, kam zum Torerfolg.

Zu Beginn ein zerfahrenes Spiel, welches unter dem Eindruck der Schiedsrichter stand, welche selbst unter Beobachtung standen. Das druckvolle, schnelle Spiel des HTV Meißenheim wurde phasenweise von Pfiffen unterbrochen, die einen Abschluss verhinderten. Trotzdem konnten die Hausherren bereits beim 5:2 dem Spiel den eigenen Stempel aufdrücken. In der Folge tat sich der HTV Meißenheim jedoch ungewohnt schwer. Der TVS kam auf 12:10 heran und vergab den möglichen Anschlusstreffer von der Siebenmeterlinie. Beim 14:13 (24.) war es dann soweit. Die Gäste hatten aufgeschlossen und forderten regelrecht eine Reaktion der Ehrhardt-Sieben heraus.

Dennis Ammel, Bastian Funke, Pascal Fleig und Louis Nickert trafen in Serie und beim 18:13 sah die HTV-Welt wieder rosarot aus. Doch damit nicht genug. Bis zur Halbzeit erhöhten die Einheimischen auf durch Kevin Fortin auf 20:14. Die anfängliche Anspannung war auch am Zeitnehmertisch zu bemerken. Die Schiedsrichter schickten den HTV-Verantwortlichen auf die Tribüne, da sich dieser zu lautstark für den HTV eingesetzt hatte.

Die anfängliche Offensive der Gäste in der zweiten Halbzeit dauerte bis zum 21:17 an. Danach erhöhte der HTV Meißenheim über 26:20 auf 32:22 (44.). Damit war das Spiel frühzeitig entschieden. Ehrhardt setzte die Routiniers auf die Bank und wechselte durch. So kamen Bastian Funke, Luca Lederle, Simon Schröder, Felix Haag und Max Zürcher ebenfalls zu Torerfolgen. Das 41:32 ist der dritte Erfolg in Serie, in welchem der HTV Meißenheim die 40er-Marke überwinden konnte.

HTV Meißenheim - TVS 1907 Baden-Baden II 41:32 (20:14)

HTV Meißenheim: Kevin Wilhem, Max Zürcher (1), Florian Engel (2), Dennis Ammel (5), Bastian Funke (2), Kevin Fortin (1), Simon Schröder (1), Louis Nickert (7), Felix Haag (3), Timo Häß (8), Daniel Velz, Pascal Fleig (5), Luka Lederle (3), Manuel Hügli (3), Frank Ehrhardt; Trainer: Frank Ehrhardt

TVS 1907 Baden-Baden II: Alexander Maug (4), Daniel Grimm (2), Fabian Walter (1), Matthias Frietsch, Maik Holfelder (7/2), Julian Bissinger, Philipp Kinz (1/1), Dirk Walter, David Fritz (7/1), Marvin Schulz (2), Luca Hable (3), Philip Schulz (5); Trainer: Edgar Walter

Schiedsrichter: Sascha Grins (TuS Oberhausen), Tobias Wieland (FT 1844 FR)

Gelb: Bastian Funke, Pascal Fleig (16.), Manuel Hügli (13.), Frank Ehrhardt (4.) / Maik Holfelder (4.), Philip Schulz (3.)

Strafminuten: 8:6

2 Minuten: Dennis Ammel, Kevin Fortin, Pascal Fleig, Manuel Hügli / Daniel Grimm, Maik Holfelder, David Fritz

Vergebene Siebenmeter: Timo Häß / Maik Holfelder, Philipp Kinz