Bericht in der Badischen Zeitung: Das Konzept des HTV Meißenheim

Organisator und Jubilar: Kurt Heitz

Flankiert wird die eigene Berichterstattung durch eine hervorragende Pressearbeit der lokalen Medien: Der Bericht "Eine Plattform zur Talent-Entwicklung" der Badischen Zeitung vom 05. Februar 2019

Der HTV Meißenheim ist stolz auf seine jahrelange Tätigkeit im Umfeld der Jugendarbeit und eine etablierte Größe in der Handballhochburg Ried. Eine wunderbare Zusammenfassung der ergeizigen Ziele haben die Redakteure der Badischen Zeitung in dem unter folgendem Link zu findenden Artikel geschrieben: http://www.badische-zeitung.de/sport/handball/eine-plattform-zur-talent-entwicklung , welcher am 05. Februar 2019 von Uwe Schwerer verfasst wurde.

Auszug aus dem Artikel ("Eine Plattform zur Talent-Entwicklung", BZ - 05.02.2019): "... Die Bezirksklasse, in der der HTV eines von sieben Reserveteams ist, betrachten Labusch und seine Mitstreiter beim HTV als wichtigen Baustein im Gesamtkonzept. Junge Kräfte, die den Sprung in die erste Mannschaft nicht schaffen, finden hier eine Plattform zur Entwicklung. Es gibt nach Labuschs Beobachtung attraktivere Gegner, voller Hallen als in der Kreisklasse. Es ist indes nicht einfach, sich dort zu behaupten.
Die Liga ist noch enger zusammengerückt, jeder kann jeden schlagen", hat der Sport-Vorsitzende beobachtet. Die Zusammensetzung der Reserveteams unterliegt Schwankungen und ist auch davon abhängig, welche Bedürfnisse andere Teams im Verein haben, zum Beispiel die erste Mannschaft oder die A-Jugend. "Das wird mit Sicherheit eine ganz spannende Runde. Wir werden weiter kämpfen, wir haben noch große Lust", sagt Labusch. (...)
Die Nachricht, dass Frank Ehrhardt sein Wirken als Trainer der ersten Meißenheimer Mannschaft, die derzeit die Spitze der Landesliga ziert, auch in der kommenden Runde fortsetzt, hat angesichts der Verzahnung der Teams im HTV Signalwirkung. In der kommenden Saison werden wieder einige junge Talente aus dem eigenen Stall bei den Erwachsenen anklopfen. "Ihnen wollen wir neben der ersten Mannschaft eben auch eine in der Bezirksklasse spielende Reserve anbieten", erklärt Labusch. Wie das gehen kann, hat der 17-jährige Philipp Hasemann vorgeführt, der am Samstag bei der Reserve fünf Treffer erzielte"